Gasgeruch nach Banküberfall


Zugriffe 7810
Einsatzort Details

Wolfenhausen, Lupusstraße
Datum 09.09.2014
Alarmierungszeit 03:10 Uhr
Einsatzende 04:12 Uhr
Einsatzdauer 1 Std. 2 Min.
Alarmierungsart Melder und Sirene
Einsatzleiter GBI P.Schwarz
eingesetzte Kräfte

Feuerwehr Weilmünster
    Feuerwehr Wolfenhausen
      sonstige Kräfte
      Fahrzeugaufgebot   ELW  DLK 18/12  TSF  LF 20/24/2  Polizei
      Bereitstellung

      Einsatzbericht

      Nach der Sprengung eines Geldautomaten in einer Bankfiliale in Wolfenhausen, wurde durch die Polizei Gasgeruch festgestellt. Durch die von der FF Wolfenhausen durchgeführten Lüftungsmaßnahmen, war kein Einsatz der FF Weilmünster mehr erforderlich. Der Geruch ist auf Rückstände der Sprengung zurückzuführen.

      Polizeibericht:
      In der Nacht zum Dienstag haben mehrere maskierte Täter einen
      Geldautomaten in der Lupusstraße in Wolfenhausen aufgesprengt. Die
      Anwohner wurden gegen 02.50 Uhr durch einen lauten Knall aus dem
      Schlaf gerissen. Die alarmierte Polizei stellte fest, dass Unbekannte
      den Geldautomaten in einer Bankfiliale aufgesprengt hatten und
      mittlerweile geflüchtet waren. Durch Hinweise aus der Nachbarschaft
      konnte das mutmaßliche Fluchtfahrzeug im Rahmen der sofort
      eingeleiteten Fahndung noch in Tatortnähe verlassen aufgefunden und
      sichergestellt werden. Die Höhe des entwendeten Bargeldbetrages
      konnte bisher noch nicht definitiv festgestellt werden. Insgesamt
      richteten die Täter erheblichen Sachschaden von mehreren zehntausend
      Euro an.
      Um festzustellen, auf welche Art und Weise die Täter vorgegangen sind
      und um Spuren der Tat zu sichern, haben die Spezialisten des
      Erkennungsdienstes die Ermittlungen am Tatort aufgenommen. Zeugen
      berichteten, dass die Täter mit dem später sichergestellten Fahrzeug
      zunächst in Richtung Laubuseschbach gefahren sind und mutmaßlich kurz
      darauf das Fahrzeug gewechselt haben. Da von den flüchtigen Tätern
      bisher noch jede Spur fehlt, werden Hinweisgeber und Zeugen gebeten,
      sich mit der Polizei in Limburg unter der Telefonnummer (06431)9140-0
      in Verbindung zu setzen.

       

      retten-löschen-schützen-bergen