Beiträge

Bundeswettbewerb der Jugendfeuerwehr 2018

Am Sonntag den 10.06.2018 nahm die Jugendfeuerwehr Weilmünster mit einer Mannschaft am Bundeswettbewerb der Deutschen Jugendfeuerwehr in Kirberg teil. Der Bundeswettbewerb der Deutschen Jugendfeuerwehr soll den feuerwehrtechnischen Anteil in den Jugendfeuerwehren im Rahmen eines Wettbewerbes fördern.
Der Wettbewerb besteht aus dem
A-Teil (Löschangriff) und dem
B-Teil (400 Meter Hindernislauf)
Der A-Teil besteht aus einer nachgestellten Angriffsübung, einer sogenannten FwDV 3. Hierbei wird ein Löschangriff mit 3 C-Rohren vorgenommen, wobei eine Leiterwand, ein Krieschtunnel und eine Hürde als Hindernis überwunden werden müssen. Im Anschluss an die Übung müssen noch vier Feuerwehrknoten gemacht werden.
Bei dem  B-Teil, dem 400 Meter Hindernislauf  müssen  während des Laufens verschiedene Feuerwehr spezifische Aufgaben erledigt werden wie z.b einen Schlauch wickeln, ein Strahlrohr mit einem Schlauch verknoten oder einen Leinenbeutel durch ein Hindernis hindurch werfen werden.
Eine Mannschaft besteht aus einer Löschgruppe, das heißt  aus 9 Jugendfeuerwehrangehörigen sowie einem Ersatzmann/ Ersatzfrau.
Bei der Punktevergabe werden auch der Gesamteindruck und das Verhalten der Jugendlichen bewertet.
Mit 1.252 Punkten belegte die Jugendfeuerwehr Weilmünster den 5. Platz beim Kreisentscheid Limburg-Weilburg im Bundeswettbewerb der Deutschen Jugendfeuerwehren.
Wenn man bedenkt dass es Im Landkreis Limburg-Weilburg  aktuell über 100 Jugendfeuerwehren gibt ist der 5. Platz eine hervorragende Leistung auf die man sehr stolz sein kann.
Zurzeit ist die Jugendfeuerwehr Weilmünster die einzige Jugendfeuerwehr aus der gesamten Großgemeinde die an dem Bundeswettbewerb teilnimmt.

Unwetterwarnungen

© Deutscher Wetterdienst, Offenbach (DWD)
Go to top