Beiträge

Großgemeindefeuerwehrtag in Wolfenhausen

Jugendfeuerwehrteams wurde Dietenhausen und übernahm somit den Pokal vom Vorjahressieger Wolfenhausen. Die gastgebende Wehr Wolfenhausen stellte den Sieger der Einsatzabteilungen.

Sechs der acht gestellten Aufgaben interpretierten einen „Löschangriff“, ob mit Aufbau der Technik zum Wassertransport, dem eigentlichen Wassertransport oder der „Brandbekämpfung“. So musste eine Saugleitung aus vier Saugschläuchen aufgebaut und an eine Tragkraftspritze angeschlossen werden, im Rahmen einer Schnelligkeitsübung wurden fünf C-Schläuche aneinander gekuppelt. Bei zwei Spielen war die Treffsicherheit mittels Kübelspritze unter Beweis zu stellen, wobei einmal die Wassermenge und einmal die getroffenen Ziele (es waren Flaschen von einer Bank zu spritzen) gewertet wurden. Analog einer „Eimerkette“ dienten Becher als Transportbehälter für „Löschwasser“, die beförderte Menge in einer definierten Zeit bestimmte die Punkteanzahl. Bei einem weiteren Spiel auf Zeit war die Ausrüstung eines Einsatzmitgliedes komplett anzuziehen. Spiel Acht hatte das Auffangen zugeworfener CD’s mittels zwei Bratpfannen zur Aufgabe. Sämtliche Spiele waren insbesondere auf die Mitglieder der Jugendfeuerwehren ausgerichtet, um ein spielerisches Heranführen an die späteren Aufgaben in den Einsatzabteilungen zu trainieren.

Dem Jugendfeuerwehr-Sieger Dietenhausen folgten die Teams Laubuseschbach/Aulenhausen, Wolfenhausen (Vorjahressieger), Weilmünster 2, Ernsthausen, Weilmünster 1, Rohnstadt und Laimbach auf den Plätzen. Die Einsatzabteilungen platzierten sich wie folgt: 1. Wolfenhausen (Hessen), 2. Wolfenhausen (Baden-Württemberg), 3. Rohnstadt/Langenbach, 4. Laubuseschbach (Vorjahressieger), 4. Ernsthausen, 5. Dietenhausen und 6. Weilmünster.

Organisiert wurden die Spiele von den Gemeindejugendfeuerwehrwarten Kai Cimander und Nico Meier, als Wertungsrichter fungierten Mitglieder der befreundeten Weinbacher Wehren.

 


Fotos und Text: Bernd Volz



 Die siegreichen Teams Jugendfeuerwehr Dietenhausen (kniend) und Einsatzabteilung Wolfenhausen mit den Organisatoren Gemeindejugendfeuerwehrwart Kai Cimander (stehend, 1.v.r.) und Stellv. Gemeindejugendfeuerwehrwart Nico Meier (stehend, 2.v.r) sowie Gemeindebrandinspektor Peter Schwarz (stehend, 2.v.l.).


 Kuppeln eines Saugschlauches auf Zeit - Feuerwehrtechnik in einem Spiel verpackt.


Zugeworfene CD’s mussten mit den Böden zweier Bratpfannen aufgefangen werden.


Zielspritzen mittels Kübelspritze, die angekommene Wassermenge zählte.


Zielspritzen mittels Kübelspritze, die gefallenen Flaschen zählten.


Unwetterwarnungen

© Deutscher Wetterdienst, Offenbach (DWD)
Go to top