Beiträge

Erfolgreiche Räumungsübung bei den „Weilwichteln“ in der Krippe

In der Krippe bei den „Weilwichteln“ hatten die Blauröcke wieder eine Nebelmaschine versteckt, die bald darauf die Rauchmelder und den Hausalarm auslöste. Die Erzieherinnen setzen die quirligen Kleinkinder behutsam in ein rollendes Bettchen und beförderten alle so nach draußen an den sicheren Rettungspunkt. Mit lautem „Tatü-tata“ sausten dann auch schon die rot-gelben Feuerwehrfahrzeuge die Weilstraße entlang. Mit Atemschutzgeräten auf dem Rücken und einsatzbereiten Strahlrohren erkundete ein Trupp die inzwischen total verrauchte Kinderkrippe. Rasch und routiniert wurde eine Wasserversorgung aufgebaut.Schnell war der „Brand“ unter Kontrolle. Ein Überdrucklüfter pustete zum Schluss noch die letzten Rauchwölkchen aus dem Gebäude, dann konnten die Kleinen mit ihren Erzieherinnen dorthin zurück. Das richtige Verhalten in einem „echten“ Brandfall konnte so spielerisch geübt werden. Die Erfahrungen hierbei wurden anschließend reflektiert und zwischen dem Brandschutzteam und den Erzieherinnen ausgetauscht. An dieser Räumungsübung waren 8 Feuerwehrkameraden beteiligt.

uebungbseweilwichtel2012.jpg

 

Unwetterwarnungen

© Deutscher Wetterdienst, Offenbach (DWD)
Go to top